Trump – Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Gerichte und Juristen …

Auch bei mir hat sich eine gewisse Ermüdung eingestellt: die Berichte über die Skandale, die sich um den amerikanischen Präsidenten drehen, nehmen scheinbar zu – aber es wiederholen sich die immer wieder gleichen, altbekannten Muster. Die öffentliche Aufmerksamkeit dafür läßt aber wohl auch nach. Die Neue Züricher Zeitung schrieb am 06.07.2019 unter der Überschrift: Der Klick-Generator Donald Trump erlahmt:

So sank in den vergangenen sechs Monaten die Nachfrage nach Trump-Artikeln um 26 Prozent – dies im Vergleich zum ersten Halbjahr seiner Präsidentschaft. (…) Der einstige Stern der «alternativen Rechten» ist am Sinken. Im Vergleich zu Trumps Amtsantritt ging deren monatliche Nutzung um fast 75 Prozent zurück.

Allerdings scheint der juristische Druck auf Trump deutlich zuznehmen: t-online.de fasst die laufenden Ermittlungen in einem Überblick: Die juristischen Probleme Donald Trumps zusammen. (oder lt. Time in englisch: Here Are the Other Investigations President Trump Still Faces)

t-online berichtet aktuell (09.07.2019 folgende ‚Geschichte‘: Dieser Missbrauchsfall belastet die Trump-Regierung.

Es könnte sich wieder lohnen, Trump-Nachrichten zu lesen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.