Super-Manager aus Köln will Donald Trump nicht mehr beraten

… mal einer aus Deutschland, der eine vernünftige Entscheidung getroffen hat. Focus online berichtet am 24.03.2018:

Goodbye, Mister President!

Ein geborener Kölner kehrt dem mächtigsten Mann der Welt den Rücken: Martin Richenhagen, seit 14 Jahren Chef des in Minnesota ansässigen Landmaschinenherstellers Agco (20.000 Mitarbeiter, 7,4 Milliarden Dollar Umsatz) war so verärgert über die Entlassung von Außenminister Rex Tillerson, dass er aus Trumps Beratergremium zurücktrat: No, thank you! (…)

„Es bringt nichts mehr, sich dort zu engagieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.