Covid-19-Virus – Corona-Krise


Die Corona-Krise betrifft uns alle.

Auch diejenigen, die davon überzeugt sind, dass alles, was in den letzten Monaten passiert ist, untertrieben oder übertrieben ist oder alles nur erfunden sein könnte. Die Konsequenzen sind nicht zu übersehen.

Ob du arm oder reich, weltberühmt oder eine unbekannte graue Maus bist – keiner kann zuverlässig voraussehen, wie sich das Virus verhält. Und noch weniger ist vorauszusehen, wie sich unsere Zeitgenossen unter den Bedingungen der Pandemie auf die Dauer verhalten.

Auch du bildest dir dazu deine Meinung, selbst wenn du das Thema ermüdend findest. Die Ermüdung ist ein Teil des Problems, welches wohl jeden betrifft.

Alle Menschen – auch die robustesten – haben Hoffnungen, Befürchtungen und vielleicht unausgesprochene Ängste, und machen sich Gedanken, wie es weiter gehen soll und wird.

Back to normal?

‚Zurück zur Normalität‘ ? – aber was heißt ‚normal‚? –

Was ist dein Maßstab für Normalität?

Heißt ’normal‘ – so wie gestern und vorgestern?

Heißt ’normal‘ – so wie die Natur es von uns verlangt?

Heißt ’normal‘ – so wie es uns am besten gefällt?

Heißt ’normal‘ – so wie wir gedacht haben, dass es so sein sollte?

Heißt ’normal‘ – einfach nur ‚weiter so‘?

Oder gibt es ‚Normalität‘ nur in unseren Köpfen, aber nicht im richtigen Leben?

Ein Leben ohne Veränderung bedeutet, dass das Leben vorbei ist. Leben ist ständige Veränderung!

Wir können uns gegen die Veränderung wehren.

Oder wir verändern uns selbst, auch wenn das unkomfortabel ist. Aber dann haben wir wahrscheinlich die besseren Überlebenschancen.

‚Back to normal‘ heißt Verantwortung übernehmen.